seit 1994

Einmal Täter - immer Täter?

Was kriminellen Jugendlichen wirklich hilft

 

Zur Zeit diskutiert Deutschland über ein Thema: Jugendliche und Gewalt – und welche Gegenstrategien es gibt. Wegsperren, ausweisen, Erziehungscamps – in der breiten Öffentlichkeit geht es zumeist um restriktive Strafen. Den Jugendknast als Ultima Ratio fordern auch Politiker. Dabei geht unter, dass es eigentlich darum geht, die Persönlichkeitsstruktur und die Aggressionsmuster der Jugendlichen auf Dauer zu ändern. Im Notizbuch Freitagsforum am 11. Januar in Bayern 2 spricht Daniela Arnu mit Jugendlichen, die kriminell waren und heute der Gewalt abgeschworen haben. Wie haben sie das geschafft? Was hat ihnen aus dem kriminellen Kreislauf herausgeholfen? Was hat sie dazu gebracht, von Gewalt Abstand zu nehmen? Waren es Gespräche, waren es Sanktionen oder waren es Therapiemaßnahmen wie Boxen oder Naturerfahrungen? Außerdem zu Gast ist Markus Schleinkhofer, Mitarbeiter des KAP-Instituts, zusammen mit einem ehemaligen Jugendlichen des KAP-Instituts, eine Jugendgerichtshelferin, sowie weitere Mitarbeiter der Jugendhilfe. Alle berichten live aus ihrem Arbeitsalltag.

 

Sendetermin: Freitag 11.01.2008 zwischen 10.00 Uhr und 11.00Uhr. 

 

 

Über uns

19.07.19 - Fachakademie für Heilpädagogik im KAP-Institut

Studierende besuchen eine Kajak- und Kanu-Fortbildung

09.07.19 - Drei Zelte beim Brauereifest

Winkler Bräu in Lengenfeld feiert sein Brauereifest mit Flexzelten