seit 1994

31.05.13 - ZQ EP Mountainbike

Feedback: "Wunsch nach mehr"

Von 29. April bis 03. Mai diesen Jahres fand der Basiskurs „Mountainbike“ der Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik statt. Referent war, wie bereits seit vielen Jahren, Andi Muhr. Der Kurs fand in der Nähe von Kallmünz auf einem Campingplatz statt.

 

Der Kurs hinterließ bei den Teilnehmern einen sehr guten Gesamteindruck – der Schnitt hier lag bei 1,0. Ebenso herausragend wurden die Qualität der Fortbildung sowie die Kompetenz des Referenten beurteilt (jeweils 1,0). Besonders hervorgehoben wurde die „sehr emphatische Vermittlung der Kerninhalte“ durch Andi, sowie dessen „hohe Fachkompetenz“. Die Teilnehmer fühlten sich „angenehm und sicher an ein komplexes Thema herangeführt (Schrauben / Werkstatt)“.

Auch der äußere Rahmen wurde als sehr gut empfunden. So erhielt zwar die Unterkunft eine 1,5, dafür jedoch schnitten Organisation und Verpflegung wieder mit der Traumnote 1,0 ab. Der Campingplatz wurde von einem Teilnehmer mit den Worten „wunderschöner Zeltplatz mit Burg, Fluss, Hügeln und netten Ort Kallmünz“ beurteilt.

Insgesamt konnten die Erwartungen aller Teilnehmer übertroffen werden. Sie fühlten sich „weder unter- noch überfordert“, hatten laut eigener Aussage „viel Neues gelernt“ und konnten dies „auch gleich anwenden“.

Der Nutzen der Fortbildung in der pädagogischen Arbeit wurde von den Teilnehmern mit 1,3 bewertet, der persönliche Nutzen ebenfalls mit der Spitzennote 1,0.

 

Bemerkungen:

  • Haltet euch den Andi warm, der ist super!!! (Matthias)
  • Sehr positive, empathische Art- SUPER (Frank)
  • Andi, du hast jederzeit super Tipps und Antworten parat und verbreitest gute Stimmung und motivierst zu höherer Leistung, danke und alles Gute (Stefan)
  • Kombination aus Technik, pädagogischer Theorie, pädagogische Anwendung super, Danke für das Skript (Petja)
  • neue Methoden für die Arbeit kennengelernt/entdeckt persönlich viel, viel, viel gelernt und Spaß gehabt (Petja)

 

 

Offene Items

 

Besonders wichtig war für mich:

  • Kombination aus Technik, Methode+ Anwendung+ persönlich die Ausfahrt mit gestalten zu können(Petja)
  • Das lernen von Fahrtechniken und Wartung von der Bikes sowie Durchführung von pädagogischen Elementen (Torsten)
  • Erweiterung meiner Reparatur-Kenntnissen um Wartungsarbeiten und Instandsetzungsarbeiten ausführen zu können (auch unterwegs). Erlernen von spielerischen Elementen mit dem Rad. (Stefan)
  • Schraubertips und praktische Umsetzung (Matthias)

 

Kannst du dir vorstellen, erlebte Programmpunkten in der Arbeit zu verwirklichen:

  • soweit es das Gelände und der äußere Rahmen hergibt versuch ich es umzusetzen. ( Frank)
  • Ich werde versuchen alles in meiner Arbeit umzusetzen (Matthias)
  • Ja z.B. Fahrradspiel mit kleiner werdenden Kreis Fahrradparkur, das weitergeben von Reparaturkenntnissen (Stefan)

 

Mit welchem Gefühl fährst du nach Hause?

  • Wunsch nach mehr (Petja)
  • Sehr zufrieden, da ich einen sehr schönen Saisoneinstieg hatte (Torsten)
  • Gut gelaunt und mit Vorfreude auf die Radsaison- diesmal inklusive eigener Reparaturarbeiten :-) (Stefan)
  • Voller Ideen und mega motiviert (Matthias)
  • Mehr Vertrauen in technischen Details des Bikes sowohl Schrauben und auch Fahrradtechnik (Frank)

 

Was wünscht du dir für den nächsten Lehrgang?

  • einen genauso guten, motivierten Referenten und eine kleine motivierte Teilnehmergruppe( Frank)
  • das gleiche Level (Matthias)
  • genauso viel Spaß und Lernerfahrungen  wie in der Woche (Stefan)

Sonstige Anmerkungen:

  • ich freue mich auf alle weiteren Kurse- war mein erster (Torsten)
  • weiter so… (Matthias)
  • Danke für die tolle Woche mit vielen positiven Eindrücken! (Frank)

< zurück

Über uns

04.11.19 – Feedback Lehrgang „Einführungskurs“

„Name ist Programm, super Einblick in einzelne Kurse. Viel nützlicher Input“ – vielen Dank lieber...

14.10.19 - Mittelalter-Festival bekommt schwarzes Zelt

...150m² Flexzelt mit Holzstangen