seit 1994

23.11.16 - Zitat: "Ich liebe KAP" - DANKE für das tolle Feedback...

...beim Lehrgang "Anleitung zur Praxis"

Bereits von 02. bis 06. Mai 2016 fand unser Lehrgang "Anleitung zur Praxis" der Ausbildung Erlebnispädagogik statt. Leider haben wir vergessen, die Feedbackbögen zu veröffentlichen - aber besser spät als nie...

 

Der Lehrgang fand unter der Leitung von Andreas Muhr, Peter Alberter und Rechtsanwalt Helmut Schindler statt. Insgesamt 5 Tage verbrachten die 17 Teilnehmer im Naturfreundehaus Schönhofen. Die Woche war ganz dem eigenen Abschlussprojekt verschrieben - viele Planungseinheiten, Vorstellungen, Frage- und Feedbackrunden, Tips zu Planungen und Zeitmanagement, Organisation und Streckenwahl standen auf dem Programm. Rechtliche Fragen wurden geklärt und als Highlight wurde am Donnerstag eine gigantische Kugelbahn aufgebaut. Auch Kooperative Teamaufgaben und New Games wurden angeleitet, ebenso wie verschiedene Natursportarten wie Mountainbike oder Kanu, sowie unterschiedliche Kurzprojekte (Natur-Riesenmikado, Pizzaofen, Whale Watch, usw.).

 

 

1.   Mein Gesamteindruck von der Fortbildung war…(1.4)

  • „Gute Mischung mit Theorie und Praxis“ (Elisabeth)
  • „Gutes Gleichgewicht von Theorie und Praxis“ (Monne)
  • „Super Mischung. In Kleingruppen ein Projekt planen, Baufallnetz spannen, Kanu fahren, Kugelbahn usw. – alles top!“ (Nadine)
  • „Rundum gelungene Woche. Der theoretische Teil war etwas durcheinander, aber informativ. Super Ausgleich zwischen Theorie und Praxis“ (Corinna)
  • „Herr Schindler muss konkreter werden“ (Marcel)
  • „Allgemein guter Ausgleich zwischen Theorie und Praxis, allerdings haben wir doch viel Sitzfleisch beweisen müssen“ (Nadine)
  • „Super Ausgleich zwischen Theorie und Praxis, viele Spiele: Von Kanu bis Mountainbike alles dabei!“ (Stefanie)
  • „Erwartungen der Inhalte übertroffen“ (Fabienne)
  • „gute Aufteilung von Theorie und Praxis“ (Franzi)

 

2.   Inwieweit entsprachen die Lehrgangsinhalte der Ausschreibung und deinen Erwartungen? (1.4)

  • „Immer wieder übertroffen“ (Nadine)
  • „Erwartungen total erfüllt. Ich konnte viel mitnehmen für meine Arbeit.“ (Corinna)
  • „Alles super. Mittwochvormittag war nicht besonders hilfreich/informativ. Da hätte ich mir mehr Klarheit gewünscht.“ (Nadine)
  • „Theorie und Praxis waren besser verknüpft, als gedacht.“ (Monne)
  • „Habe Ideen für mein Projekt bekommen, mit dem Rechtsvortrag am Mittwochvormittag war ich unzufrieden, da meine Fragen nicht konkret beantwortet wurden.“ (Elisabeth)

 

3.   Wie beurteilst du das Konzept und die Qualität der Ausbildung? (1.2)

  • „Super“ (Nadine)
  • „wie immer top!“ (Corinna)
  • „Ausgewogen zwischen Theorie und Praxis“ (Claudia)

 

4.   Inwieweit hatte ich als Teilnehmer die Möglichkeit, an den Kursinhalten beteiligt zu werden, bzw. die Kursinhalte mitzugestalten? (1.1)

  • „Jeder hatte die Möglichkeit, sich mit seinen Ideen und Erfahrungen mit einzubringen“ (Claudia)
  • „Andi ist super flexibel und geht auf alle Wünsche und Bedürfnisse ein.
  • „Konnten oft wählen, was wir tun wollen“ (Nadine)
  • „Alles wurde in der Gruppe besprochen. Jeder konnte den Ablauf mitbestimmen und war immer beteiligt“ (Corinna)
  • „Immer offen für alle Ideen und Vorschläge“ (Nadine)
  • „Wir hatten von der Tagesplanung über das Essen volles Mitspracherecht“ (Stefanie)

 

5.   Wie beurteilst du die Kompetenz der Ausbilder? (1.0)

  • „einfach super! Andi macht das Spitzenklasse!“ (Stefanie)
  • „Echt super! Andi ist ein super Burscherl!“ (Niels)
  • „Der Andi war super!“ (Marcel)
  • „Allzeit zu allem bereit, super sympathisch und gute Laune verbreitend. Man fühlt sich sicher und gut aufgehoben“ (Monne)
  • „Andi ist ein super angenehmer Mensch“ (Claudia)
  • „Andi ist der Wahnsinn! Sehr kompetent, flexibel, vermittelt Sicherheit,…“ (Elisabeth)
  • „Super gut. Andi ist sehr strukturiert, kompetent und führt alles klasse durch.“ (Nadine)
  • „Super Infos, sehr gut vermittelt“ (Corinna)
  • „Andi der Ruhepol und Alleskönner“ (Nadine)
  • „Andi kann man alles fragen, ist kompetent und sehr nett, beachtet Wünsche“ (Josephine)

 

6.   Wie sicher hast du dich während der Lehrgänge gefühlt? (1.1)

  • „Riesige Angst vor dem Projekt. Wurde durch die eigene Unsicherheit komplett geschürt.“ (Nadine)
  • „Eigene Grenzen wurden IMMER akzeptiert vom KAP“ (Monne)
  • „Ich habe mich zu jeder Zeit sicher gefühlt“ (Marcel)
  • „Anfangs Unsicherheit beim Mountainbiken“ (Stefanie)

 

7.   Wie gut hast du dich während der Lehrgänge begleitet und beraten gefühlt? (1.3)

  • „Recht war etwas verwirrend“ (Marco)
  • „Alle offenen Fragen konnten gestellt werden“ (Claudia)
  • „Man hatte immer die Gelegenheit, sich an die Anleiter zu wenden“ (Elisabeth)
  • „Geht nicht besser“ (Nadine)
  • „Alle Fragen wurden ausführlich beantwortet“ (Corinna)
  • „Das Beste war nicht gut genug – was aber an mir lag.“ (Nadine)

 

8.   Wie beurteilst du die Rahmenbedingungen? (1.1)

  • „Essen mit 5 Sternen! Organisation war tippi toppi – danke“ (Monne)
  • „Alles super- wie immer“ (Claudia)
  • „Alles top!“ (Nadine)
  • „Super!“ (Corinna)
  • „wie immer“ (Nadine)
  • „Alle Wünsche werden beachtet, fast zu viel essen übrig“ (Josephine)

 

9.   Wie hoch war der Nutzen der Fortbildung für dich persönlich und für deine pädagogische Arbeit? (1.4)

  • „Sehr gut, wieder einige Spielideen bekommen und ich weiß jetzt, Scheine sind nicht so wichtig sondern eine gute Vorbereitung u. Doku“ (Josephine)
  • „In Sachen Recht habe ich nicht so viel Neues gelernt,  liegt aber daran, dass ich in der MAU war.“ (Stefanie)
  • „der pädagogische Nutzen war wie immer hervorragend“ (Marcel)
  • „ein wenig mehr Sicherheit“ (Claudia)
  • „persönlich top, pädagogisch bin ich noch unsicher im Rechtlichen“ (Elisabeth)
  • „tolle Begegnungen, viele gute Gespräche, viele Ideen für meine Arbeit“ (Corinna)

 

10. Besonders wichtig war für mich…warum?

  • „Infos zum Projekt“ (Corinna)
  • „Ideen für Mein Projekt zu finden, was der Fall war“ (Elisabeth)
  • „der Austausch mit den anderen Teilnehmern und Ideensammlung für die schriftliche Vorbereitung“ (Claudia)
  • „Als Inspiration: Kugelbahn, wale watch, Naturmikado“ (Marcel)
  • „Erarbeitung eines Projekts, dies gab mir Sicherheit für mein Projekt“ (Stefanie)
  • „Die Kugelbahn, Mikado, die MTB- Tour; kann ich sowohl persönlich als auch beruflich anwenden.“ (Fabienne)
  • „schriftliche Gliederung“ (Marco)
  • „rechtliche Beratung“ (Jan)
  • „Denkanstöße und Ideen für mein Projekt“ (Jan)
  • „Dass wir an ALLEN Dingen beteiligt waren“ (Niels)
  • „Der Überblick über die Woche zu Beginn“ (Monne)
  • „Mehr über den Abschlusskurs zu erfahren“ (Nadine)
  • „Sicherheit für meine Projekte zu bekommen“ (Josephine)

 

11. Mit welchem Gefühl fährst du nach Hause?

  • „mulmig“ (Nadine)
  • „mit einem Guten“ (Nadine)
  • „Projektmotiviert und voller Vorfreude auf den Berg-Kurs“ (Monne)
  • „mit einem Guten“ (Niels)
  • „sicher und gut gerüstet“ (Jan)
  • „Freude auf den Bergkurs“ (Jan)
  • „wie beim letzten Mal mit einem sehr positiven Gefühl“ (Marco)
  • „super Gutem und voll motiviert“ (Fabienne)
  • „super Gutem!“ (Stefanie)
  • „mit einem sehr guten“ (Marcel)
  • „mit einem guten Gefühl, aber mit Schrecken denke ich an meine Abschlussprüfung – mündlich“ (Claudia)
  • „Einem sicheren und guten Gefühl“ (Elisabeth)
  • „gutes, positives Gefühl und Freude auf zu Hause“ (Corinna)
  • „Voller Ideen und Motivation für die Doku.“ (Josephine)

 

12. Wie bin ich zur KAP- Ausbildung Erlebnispädagogik gekommen?

  • „Internet“ (Corinna)
  • „durch einen Kollegen“ (Elisabeth)
  • „durch meine Freundin Miri“ (Claudia)
  • „über jemand anderen, der auch die Ausbildung gemacht hat“ (Marcel)
  • „Internet“ (Stefanie)
  • „über Recherchen im Internet“ (Fabienne)
  • „Vorstellung von KAP an der HEP-Schule Ebenried“ (Franzi)
  • „Freunde“ (Marco)
  • „Kollege“ (Jan)
  • „Internet“ (Jan)
  • „persönlich“ (Holger)
  • „Internet“ (Niels)
  • „Internet- Suche, passendes Konzept für mein Klientel und tolles Programm“ (Monne)
  • „Internet“ (Nadine)
  • „Tipp durch Kollegin“ (Nadine)

 

13. Sonstige Anmerkungen

  • „Alles in allem ein super gelaufener Kurs. Donnerstag war der Beste Tag“ (Claudia)
  • „Danke für alles“ (Stefanie)
  • „Ich liebe KAP“ (Fabienne)
  • „Kugelbahn war der absolute Wahnsinn“ (Marco)
  • „Einfach schön- DANKE!“ (Monne)

< zurück

Über uns

04.11.19 – Feedback Lehrgang „Einführungskurs“

„Name ist Programm, super Einblick in einzelne Kurse. Viel nützlicher Input“ – vielen Dank lieber...

14.10.19 - Mittelalter-Festival bekommt schwarzes Zelt

...150m² Flexzelt mit Holzstangen