seit 1994

06.03.11 - Feedback zum Lehrgang Bauen und Werken

"...es war motivierend, sich auszutauschen und zu hören, es ist möglich ungewöhnliche Bauprojekte umzusetzen."

Der Lehrgang Einführungskurs wurde mit 1,45 als sehr gut bewertet. 

 

Sowohl die Qualität des Lehrganges wurde mit 1,39 als auch der Referenten wurde mit 1,09 als sehr gut erkannt. Hervorgehoben wurde, dass Andi sehr geduldig wäre und mit seiner eigenen Begeisterung die Teilnehmer begeistert. 

 

Damit konnten wir bei allen Teilnehmer/innen die Erwartungen an den Kurs erfüllen und bei sechs sogar übertreffen. Ein Teilnehmer meinte "alles hat funktioniert, auch wenn es anfangs nicht vorstellbar ist. Die Schwitzhütte war sehr heiss und unser Iglu auch. 

 

Für die pädagogische Arbeit wurde der Lehrgang mit 1,2 als sehr gut bewertet. Eine Teilnehmerin ist schon gespannt, wie ihre Mädels in der Arbeit mit solchen Bauprojekten aus der Konsumhaltung gelockt werden können. Privat wird das Iglu und die Schwitzhütte bald nachgebaut. Die Teilnehmer/innen können sich vorstellen, die gezeigten Inhalte in ihrer Arbeit umzusetzen - Schlittenbau, Schwitzhütte, Iglu, Rakete... "die kleineren Bauprojekte eher als die großen. Ausdauer der Mädchen sehr gering, Abklärung der Rahmenbedingungen nicht immer einfach, die Mädchen machen langsam.", "Ja, es war motivierend, sich auszutauschen und zu hören, es ist möglich ungewöhnliche Bauprojekte umzusetzen." 

 

 

Besonders wichtig war für mich… Warum? 

"Mein eigenes Tempo haben zu dürfen. Ansonsten wäre Überforderung bein Anstieg Vorprogrammiert gewesen". 

"Das praktische tun, die Theorie erlese ich mir zu Hause." 

"Der große Input, da ich viele neue Ideen habe die umgesetzt werden möchten." 

"Der Bau kleinerer Projekte und was kann man mit Resten bauen." 

"Alle Aktionen waren wichtig. Vielfalt war sehr gut." 

"Neues auszuprobieren, Ideen sammeln, motiviert werden." 

"Das erleben an sich selbst. Es war toll es selber zu machen dann kann man es besser umsetzen." 

"Die Erfahrung selbst Teilnehmer zu sein und der dadurch neugewonnene Perspektivwechsel." 

"Aus einfachen Mitteln super Dinge zu bauen." 

"Die entspannte Atmosphäre und gelassen-heitere Begleitung durch Andi." 

 

 

Mit welchem Gefühl fährst du nach Hause?

"Mit einem guten, da alles selbst Gebaute funktioniert hat." 

"Zufriedenheit, Neugier auf mehr." 

"Mit einem guten, viel gelernt und erlebt zu haben." 

"Gut, viele Infos und neue Ideen." 

"Mit einem Gefühl, neue Ideen für meine Arbeit mit Jugendlichen anwenden zu können." 

"Ich fahre mit einem guten Gefühl nach Hause und freue mich Erlerntes umzusetzen." 

"Müde aber glücklich und zufrieden." 

 

 

Was wünscht Du Dir für den nächsten Lehrgang? 

"Ein wenig mehr Reflexionsmöglichkeiten (neue Methoden) kennenlernen." 

"Das es so weitergeht, das ich wieder neue Dinge lerne." 

"Das die Qualität und das Niveau der kommenden Lehrgänge konstant hoch bleibt..." 

"Anregungen, wie man so etwas auch selber vermarkten kann. Was muss juristisch beachtet werden?" 

"Was sind typische Preise (für Gruppenleiter, Leihausrüstung, etc.) Tipps um günstig an Equipment zu kommen." 

 

 

Weitere Rückmeldungen? 

"Super Woche, viel geschafft, aber diesmal weniger Transfer für die Jugendlichen als sonst." 

"Danke Andi für die ständige Motivation den Berg rauf." 

"Das Programm war sehr gut, vielleicht ein, zwei Aktionen weniger wäre gut gewesen und noch einmal einen theoretische Input in Bezug auf den Transfer der Aktionen in den Alltag zu bekommen. Die Aufgaben waren sehr schön jedoch purer Aktionismus." 

 

< zurück

Über uns

01.02.22 - "Wir sagen Danke"

Hochzeits-Dankeskarte von F. und C. - WOW, was für ein superschönes Feedback von euch!!!