seit 1994

31.10.16 - Einführungskurs war "super genial"

Feedback zur Ausbildung Erlebnispädagogik

Der Lehrgang "Einführungskurs" der Ausbildung Erlebnispädagogik fand von 10. - 14. Oktober 2016 statt. Bewährt hat sich auch bei diesem Kurs das Naturfreundehaus Schönhofen unter der Leitung unseres "Star-Referenten" Andi Muhr :-)

Die 9 Teilnehmer verbrachten die Woche mit unterschiedlichsten Aktivitäten: von Kooperativen Teamaufgaben über New Games, Mountainbike- und Kanutour, Navigation mit Karte und Kompass, Trekkingtour und City Bound bis hin zu verschiedensten Theorieeinheiten und Reflexionsmethoden. Eines der Highlights war wohl der Pizzaofenbau und der Aufbau der Mobilen Seilelemente...

 

 

Wie bei jedem Kurs wurde auch hier am Ende unser Feedbackbogen ausgeteilt. Hier die Ergebnisse:

1) Mein Gesamteindruck von der Fortbildung war…

Im Schnitt: 1,1

Anmerkungen:

  • „Super Genial“ (Ann-lei)
  • „Super Woche viele neue tolle Dinge gelernt und Eindrücke gesammelt!“ (Anna)
  • „Hat meine Erwartungen Erfüllt und übertroffen“ (Franzi)
  • „“einfach super“ (Anne-Marie)

 

2)      Inwieweit entsprachen die Lehrgangsinhalte der Ausschreibung und deinen Erwartungen:

Im Schnitt: 1,2

  • Ausschreibung: 1,1
  • Erwartungen: 1,2

Anmerkungen:

  • „Man hatte einen guten Eindruck in der Ausschreibung“ (Ann-lei)
  • „Super Einblick in alles was noch kommt, genau das was ich erwartet habe.“ (Anne-Marie)
  • „War alles beinhaltet! Jedoch oft schon sehr lange Tage…“ (Anna)
  • „Habe mit mehr Theorie gerechnet“ (Brenda)
  • „Es wurde viel mehr gemacht als vorher angekündigt.“ (David)

 

3) Wie beurteilst du das Konzept und die Qualität der Ausbildung

Im Schnitt: 1,0

  • Ausschreibung: 1,0
  • Erwartungen: 1,0 (eine Enthaltung)

Anmerkungen:

  • „Für meinen Bereich Kinder und Jugendhilfe sehr gut.“ (Brenda)
  • „sehr viel Praxis“ (Maria)
  • „total gut, wie jeder sich das, neben den Basiskursen aussuchen kann, was einem am meisten liegt.“ (Anne-Marie)
  • „Sehr authentisch! & mit Struktur"

 

4) Inwieweit hatte ich als Teilnehmer die Möglichkeit, an den Kursinhalten beteiligt zu werden bzw. die Kursinhalte mitzugestalten:

Im Schnitt: 2,3

  • Beteiligung: 1,1
  • Mitgestaltung: 1,4

Anmerkungen:

  • „flexible Kursleitung, immer mit rückfragen.“ (Ann-lei)
  • „Natürlich sind die Kursinhalte bereits festgelegt & das ist auch gut so.“ (Brenda)
  • „Man wurde sehr intensiv miteinbezogen und Ideen wurden angenommen und Umgesetzt.“ (Anna)
  • „Sehr flexibles & spontanes Entscheiden mgl. Unter der Kursleitung.“ (Franzi)

 

5)      Wie beurteilst du die Kompetenz der Ausbilder:

Im Schnitt: 1,0

  • Fachlich: 1,0
  • Persönlich: 1,0

Anmerkungen:

  • „Sehr heiter und sympathischer Kursleiter! Vielen Dank.“ (Maria)
  • „echt gut und immer gut drauf“ (Hans)
  • „super Leute!!!“ (Anna)
  • „Top“ (Brenda)
  • „Andi ist ein super Kursleiter- fachlich & persönlich!“ (Ann-lei)

 

6) Wie sicher hast du dich während der Lehrgänge gefühlt:

Im Schnitt: 1,2

  • Physische Sicherheit: 1,2
  • Psychische Sicherheit: 1,1

Anmerkungen:                     

  • „Man erhielt von den Teilnehmern u. dem Ausbilder immer Hilfe und Unterstützung.“ (Anna)
  • „teilweise etwas schwer einzuschätzen, welche Körperlichen Herausforderungen in welcher Intensität kommen.“ (Ann-lei)
  • „Top“ (Franzi)

 

7) Wie gut hast du dich während der Lehrgänge begleitet und beraten gefühlt:

Beratung: 1,0     

Begleitung: 1,0

Anmerkungen:

  • „Andi war immer offen für Fragen“ (Maria)
  • „gut aufgehoben“ (Hans)

 

8) Wie beurteilst du die Rahmenbedingungen:

Im Schnitt: 1,1

  • Unterkunft: 1,4
  • Verpflegung: 1,0
  • Organisation: 1,0

Anmerkungen:

  • „top Essen“ (Ann-lei)
  • „super Essen“ (Brenda)
  • „Beim KAP-Kurs zu hungern ist unmöglich“ (David)
  • „Essen war mega, vor allem das man bekocht wurde. Das selber kochen wurde gut verpackt.“ (Kristina)
  • „Öfters mal Rückzugsort alleine -war kaum möglich- ansonsten top.“ (Anna)

 

9) Wie hoch war der Nutzen der Fortbildung für dich Persönlich und für deine Pädagogische Arbeit:

Im Schnitt: 1,2

  • Persönlich: 1,0
  • Pädagogisch: 1,3

Anmerkungen:

  • „Ich kann es leider nicht sofort umsetzen, auf Grund der Rahmenbedingungen meiner Arbeit, werde es so oft wie möglich versuchen umzusetzen.“ (Anne-Marie)
  • „Es ist voll mein Ding, leider beruflich für mich noch nicht ganz umsetzbar.“ (Kristina)
  • „Ich kann sehr viel umsetzen und mit in meine Praxisstelle nehmen.“ (Maria)
  • „Alles Gelernte bringt mich Persönlich weiter, macht Spaß und kann ich mit Freude in meine Arbeit einbringen!“ (Anna)

 

10) Besonders wichtig war für mich… warum?

  • „Persönlich; die Erfahrung, dass ich bei einer Fahrradtour doch mithalten kann.“
  • „Pädagogisch; Haltung, ressourcenorientiert Raumgeben, Vertrauen & bestärken“ (Ann-lei)
  • „der Einblick in die Bereiche der Vertiefungskurse, viel Praxis und das Skript.“ (Brenda)
  • „der Praxis orientierte Inhalt, da auch umsetzbar“ (Hans)
  • „Das gelernte Umzusetzen, weil es Spaß macht und gut für die Kinder ist.“ (Anna)
  • „Das ich körperlich fit genug bin um viel mitnehmen & ausprobieren zu können.“ (Franzi)
  • „gutes Miteinander, <- Gruppengröße -> ließ die Möglichkeit zum Abschalten, verdauen, Zeit für sich haben:“ (Kristina)

 

11) Mit welchem Gefühl gehst du nach Hause?

  • „Positiv ausgepowert und sehr zufrieden“ (David)
  • „Mit neuen tollen eindrücken und der Lust, sofort weitere Seminare besuchen zu wollen!“ (Anne-Marie)
  • „Gut wars, richtigen Weg eingeschlagen, unbedingt weiter machen. Viele neue Infos.“ (Kristina)
  • „Motiviert und mit Vorfreude auf weitere Kurse“ (Franzi)
  • „Motiviert und voller Tatendrang. Freude auf die nächsten Kurse“ (Maria)
  • „einem sehr gutem, erholtem Gefühl“ (Anna)
  • „geschafft, aber hoch motiviert.“ (Hans)
  • „Sehr positiv, motiviert für die Umsetzung.“ (Brenda)

 

12) Wie bin ich zur KAP-Ausbildung Erlebnispädagogik gekommen?

  • „über einen Kollegen“ (Ann-lei)
  • „Über den Mitarbeiter& meinen Chef“ (Brenda)
  • „Internet suche“ (Hans)
  • „Vor 10 Jahren als ich meine Facharbeit über Kooperative Abenteuerspiele geschrieben habe.“ (Maria)
  • „Durchs Internet“ (Anna)
  • „Durch eine Bekannte, welche die Ausbildung auch bei KAP gemacht hat.“ (Franzi)
  • „Internet suche“ (Kristina)

 

13) Sonstige Anmerkungen:

  • „Vielen Dank, es war wieder Klasse“ (David)
  • „Ihr seid ein Super sympathisches& familiäres TEAM- Respekt.“ (Franzi)
  • „Vielen lieben Dank an Andi für die tolle Gestaltung und auch an Anette für die leckere Verpflegung…“ (Maria)
  • „Ihr macht super Arbeit“(Brenda)
  • „Danke für die Umsorgende Begleitung“ (Ann-lei)

< zurück

Über uns

19.07.19 - Fachakademie für Heilpädagogik im KAP-Institut

Studierende besuchen eine Kajak- und Kanu-Fortbildung

09.07.19 - Drei Zelte beim Brauereifest

Winkler Bräu in Lengenfeld feiert sein Brauereifest mit Flexzelten