seit 1994

12.01.15 - Feedback Abschlusskurs Ausbildung Erlebnispädagogik

"Kompetent, herzlich, gut" fasst ein Teilnehmer die Ausbildung zusammen

Von 01. bis 05. Dezember 2014 fand der Lehrgang "Abschlusskurs" der Ausbildung Erlebnispädagogik statt. Das von unzähligen Kursen bewährte Naturfreundehaus "Alpiner Steig" in Schönhofen beherbergte auch diesesmal die 11-köpfige Teilnehmertruppe.

 

Der Lehrgang wurde vom KAP-Gesamtleiter Peter Alberter geleitet. Ganz im Fokus der Abschlussprojekte präsentierte hier jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ausführlich ihr / sein eigenständig durchgeführtes erlebnispädagogisches Projekt. Ein hohes pädagogisches und fachliches Niveau zeichnete die Projekte, Präsentationen und Berichte aus. 

Trotz vieler Projektpräsentationen ging es immer wieder nach draußen für Kooperative Teamaufgaben und verschiedene Outdoor-Aktionen.

 

Höhepunkt der Fortbildungswoche war wohl die Überreichung der Abschlusszertifikate letzten Lehrgangstag in den Büroräumen des KAP-Instituts.

 

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal herzlich bei allen Absolventen bedanken. Vielen Dank, dass ihr uns euer Vertrauen geschenkt habt und natürlich auch für euer tolles Feedback. Die Kurse mit euch haben uns viel Spaß und Freude bereitet!

Den einen oder anderen sehen wir ja noch bei einem Kurs, dem Rest wünschen wir viel Erfolg für die Zukunft, tolle Projekte mit euren Kindern und Jugendlichen, viele spannende erlebnispädagogische Aktionen und Inspiration für die Entwicklung von neuen Ideen! Wir würden uns sehr freuen, auch in Zukunft wieder von euch zu hören!

 

Viele Grüße

Euer gesamtes KAP-Team

 

 

 

Hier das ausführliche Feedback der Bewertungsbögen:

Gesamteindruck: 1,00

  • "Praxisgehalt sehr hoch (Hierzu: hätte noch ein wenig mehr theoretische Untermalung sein dürfen)"
  • "Umsetzbarkeit im eigenen Beruf gegeben, viel Methodik an die Hand gelegt"
  • "Der Kommunikation zum einen mit dem Dozenten und zum anderen in Form von Austausch zwischen den Teilnehmern wurde viel Platz gelassen"
  • "Eine enorme Menge an Input"
  • "Vernetzung der Teilnehmer war positiv"

 

Konzept und Qualität: 1,15

Konzept: 1,27 (8x1; 3x2),

Qualität der Fortbildung: 1,18 (9x1;2x2)

Kompetenz der Referenten: 1,0 (11x1)

  • "Ein passendes Gesamtgefüge"
  • "Keine Fragen blieben offen"
  • "Die Leidenschaft der Referenten war deutlich zu spüren"
  • "Besondere Hervorhebung des Einführungskurses: Einblick in alle Felder"
  • "Aber auch Kritik am Einführungskurs sowie am Kurs Anleitung zur Praxis: Konzeptionelle Hinterfragung; Recht und Theorie der EP waren nicht auf dem sonst üblich hohem Niveau; z.B. kam die Erkundung der Theorien großer Begründer der EP zu kurz; die theoretische Basis sollte deswegen verstärkt vermittelt werden, um den Nutzen und die Anwendbarkeit in der eigenen Arbeit vor eventuellen Kostenträgern zu rechtfertigen"

 

Äußerer Rahmen: 1,24

Organisation: 1,18 (9x1;2x2)

Verpflegung: 1,18 (9x1;2x2)

Unterkunft: 1,36 (7x1; 4x2)

  • "Einfachheit und Teamwork kamen dem Gesamtwohl sehr zugute"
  • "Tolle Praktikanten"
  • "Verpflegung sehr reichlich und großzügig"
  • "Lage des Hauses vortrefflich gewählt: schöne Landschaft"
  • "Allerdings sollten in Zukunft Werbeblocks für Küchengeräte, etwa wie der Thermomix, unterbunden werden"

 

Erwartungen:

  • Übertroffen: 4x
  • Erfüllt: 6X
  • Teilweise erfüllt: 1x
  • Nicht erfüllt: 0x

Warum?

  • "Weil die praktischen Elemente spitze waren"
  • "Weil ich in meine Selbstvertrauen gewachsen bin"
  • "Weil das Gelernte umgehend umgesetzt werden kann"
  • "Weil es Spaß gemacht hat"
  • "Weil man viel dazu gelernt hat"
  • "Weil auch der fachliche Austausch gestimmt hat"
  • "Weil ich erst einmal differenzieren muss, was für mein Klientel überhaupt geeignet ist"

 

Die Zusatzqualifikation war für meine/mich…

Pädagogische Arbeit: 1,36 (7x1, 3x2, 1x3)

Persönlich: 1,18 ( 9x1, 2x2)

 

Warum?

  • "Weil ich viele neue Impulse mit in die Arbeit nehmen kann, gleichzeitig habe ich aber auch bereits das Handwerkszeug dafür bekommen"
  • "Weil ich die Inhalte erst anpassen musste"
  • "Weil ich nun andere vom Konzept Erlebnispädagogik überzeugen will/kann"

 

Warum?

  • "Weil es schlichtweg die beste Bildung war, die ich in meinem Leben genossen habe"
  • "Weil ich eine Grenzerweiterung erleben durfte"
  • "Weil ich herausfinden konnte, dass noch mehr in mir steckt"
  • "Für die Familie und Freunde sind viele neue Möglichkeiten entdeckt worden"
  • "Stellenweiße herausfordernd aber sehr hilfreich. Ich habe mich immer auf die Kurse gefreut"

 

Besonders wichtig war für mich… Warum?

  • "Meine alltägliche Arbeit in der EP noch fundierter anbieten zu können"
  • "An meine Grenzen zu stoßen"
  • "Mich mit den anderen Teilnehmern intensiv austauschen zu können"
  • "Erfolgreich abzuschließen"
  • "Das Erleben der Vielfältigkeit der EP"
  • "Besonders das Teamtraining noch besser kennen zu lernen"
  • "Zu erleben, wie es sich anfühlt zu denen zu gehören, die nicht alles perfekt beherrschen."
  • "Das Erproben und Testen neuer Dinge in geschütztem Rahmen"

 

Wünsche und Anregungen?

  • "Wiederkehrende Veranstaltungen, um die Leute zu sehen/ Nachtreffen; um Dinge aufzufrischen usw."
  • "Bitte nicht anders machen"
  • "Konkretere Anleitung zum Praxisprojekt und zu den Versicherungsgrundlagen sowie rechtliche Angelegenheiten. Herr Schindler war unverständlich."
  • "Die Schnellen bremsen, die Langsamen fordern"
  • "Die Rechtseinheit braucht mehr Struktur"
  • "Theorieeinheiten sollten lieber vom Joachim gehalten werden"

 

Zum Schluss. Bitte schreibe uns über die nächsten paar Zeilen dein persönliches Statement über die Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik des KAP-Institutes

  • "Ich habe profitiert und kann die Kurse uneingeschränkt weiterempfehlen."
  • "Als Tipp für Neuzukömmlinge: Vor Anmeldung genau die eigenen Erwartungen klären"
  • "Wer sich mit der Erlebnispädagogik auseinandersetzten will sollte sich für KAP entscheiden"
  • "Ich habe viel erlebt bei und mit KAP"
  • "Kompetent, Herzlich, Gut"
  • "Für berufstätige eignet sich die Modulausbildung besonders gut, da man sich den Ausbildungsplan individuell zusammenstellen kann"
  • "Ich bin sehr stolz es geschafft zu haben. Bei vielen Schwierigkeiten meinerseits bei der Planung zeigte KAP dass auf die Qualität aber besonders auch auf Flexibilität wert gelegt wird"
  • "Man fühlt sich hier sehr ernst genommen. KAP hat mein Leben und meine Arbeit geprägt"
  • "Eine tolle Leitung"
  • "Super Praktikanten und ein herzliches Aufnehmen in die KAP Familie"
  • „Alles in allem macht ihr alles mit viel Liebe, das macht es aus!!!“

< zurück

Über uns

18.09.19 - Segeln am Chiemsee

Zwei Wochen lag unserer Trimaran auf dem "Bayerischen Meer"

10.09.19 - unser neuer Landrover Defender :-)

…ein Pracht-Defender erweitert unsere Fahrzeugflotte