seit 1994

09.05.17 - Lehrgang "Anleitung zur Praxis"

...die Abschlussprojekte für 2017 sind in der Planung...

KAP Ausbildung Erlebnispädagogik

Lehrgang „Anleitung zur Praxis“

In der traumhaften Kulisse von Schönhofen fand der Lehrgang „Anleitung zur Praxis“ fand vom 17.4 bis 21.04.2017 statt. Fünf Tage waren die Teilnehmer*innen im Naturfreundehaus „Alpiner Steig“ mit dem Referenten Andreas Muhr. Unterstützt wurde er von Peter Alberter, Helmut Schindler und Christina Dietlmeier. Von kleineren Kooperationsaufgaben, über die Planung und Durchführung einer Geochach-Schnitzeljagd bis hin zu einer gigantischen Kugelbahn war alles dabei. Doch der eigentliche Fokus dieses Seminares lag in der Vorbereitung der Abschlussprojekte der Teilnehmenden.  Hier konnte das Fundament für ein gelungenes, mehrtägiges erlebnispädagogisches Projekt gelegt werden. Auch auf spezielle Fragen konnte hier eingegangen werden. Nicht zuletzt mit Hilfe des Juristen Herrn Schindler, der allen Teilnehmer*innen die rechtlichen Grundlagen für Erlebnispädagogik vermittelte und konkrete, individuelle Fragen zum eigenen Projekt beanwortete.

 

Wie immer erhielten die Teilnehmer am Ende der Woche Feedbackbögen mit der Bitte um eine Rückmeldung zum Kurs. Die Bögen sind nach Schulnotensystem zu beurteilen.

 

Mein Gesamteindruck von der Fortbildung war: 1.27

  • „Wie immer eine Super Woche! (Anne Marie)
  • „gute Mischung aus Theorie u. Praxis“ (Anna)
  • „Wie immer rundum gut Versorgt!“ (Maria)
  • „Wie besprochen, etwas zu wenig Zeit um sich etw. zusammenzuschreiben für das eigene Projekt.“ (Franziska)

 

Inwieweit entsprachen die Lehrgangsinhalte der Ausschreibung und deinen Erwartungen:

Ausschreibung: 1,9

Erwartung: 1,67

  • „Ich hab mir mehr Theorie erwartet. Deshalb bin ich positiv überrascht, dass so viel Praxis dabei war“ (Anne Marie)
  • „Hab nicht mit so vielen Praxis-Inhalten gerechnet, für meine Arbeit & Projekt aber super hilfreich!“ (Franziska)
  • „Habe mehr Theorie erwartet, deshalb positiv beeindruckt“ (Anna)
  • „Meine Erwartung, Klarheit in meine Projektarbeit zu bekommen u. konkrete Rückmeldung wurde voll erreicht… Vielen Dank J“  (Maria)
  • „Ich habe die Infos wohl zu ungenau durchgelesen: Mir war nicht klar, dass es so konkret um das Abschlussprojekt geht. Ich hatte erwartet, dass man lernt wie man Gruppen führt.“ (Hanna)
  • „Mehr am Projekt planen“
  • „mehr projektnahes in der Ausschreibung, bei der Praxis dann aber weniger gezielte Anwendungen zu den einzelnen Projekten“ (Elena)

 

Wie beurteilst du das Konzept und die Qualität der Ausbildung

Ausschreibung: 1,18

Erwartung: 1,18

  • „wie immer alles super“ (Anne Marie)
  • „wie immer top!“ (Franziska)
  • „wie immer sehr gut!“ (Anna)
  • „Top Planung!“ (Ann-Kathrin)
  • „Mix aus Theorie und Praxis finde ich gut viele praktische (Fall-) Beispiele.“ (Hanna)

 

Inwieweit hatte ich als Teilnehmer die Möglichkeit, an den Kursinhalten beteiligt zu werden, bzw. die Kursinhalte mitzugestalten?

Beteiligung: 1,36

Mitgestaltung: 1,27

  • „wurden gut involviert“ (Anna)
  • „Radtour wurde getauscht“ (Franziska)
  • „Jeder wurde eingebunden und durfte mitgestalten“ (Anne Marie)
  • „Super, die Programmänderung v. MTB zu Schnitzeljagd + pers. Positiv den eigenen Cache zu entwickeln“ (Maria)
  • "Habe auch kein Problem damit gehabt, nicht selbst Inhalte zu bestimmen“ (Ann-Kathrin)

 

Wie beurteils du die Kompetenz der Ausbilder?

Fachlich: 1,0

Persönlich: 1,0

  • „Andi und Louis waren eine tolle Mischung. Hat wie immer sehr viel Spaß, Lachen und Freude bereitet!“ (Franziska)
  • „Andi und Louis Super!“ (Anna)
  • „Andi ist einfach super!!“
  • „Andi weiß einfach was er tut und hat eine Menge Erfahrung!“ (Maria)
  • „Andi immer ruhig und aufmerksam“ (Ann-Kathrin)
    „sehr gut“ (Elena)

 

Wie sicher hast du dich während der Lehrgänge gefühlt?

Physische Sicherheit: 1,0

Psychische Sicherheit: 1,0

  • „Immer sehr sicher, gab keine Bedenken!“ (Anna)
  • „Bei Aufkommender Unsicherheit und Fragen konnten diese sehr schnell geklärt werden, von daher keine!“ (Franziska)
  • „Andi passt immer gut auf uns auf :-)“ (Maria)

 

Wie gut hast du dich während der Lehrgänge begleitet und beraten gefühlt?1,36

  • „Vielen Dank für die ehrliche Rückmeldung bezüglich meiner Projektarbeit! Gute Beratung“ (Maria)
  • „Durchsprechen des bisherigen Plans wäre cool gewesen!“ (Franziska)
  • „offene Fragen wurden stets durch Fachlichkeit geklärt und beantwortet“ (Anna)
  • „Andi steht immer mit Rat und Tat zur Seite“ (Anne Marie)

 

Wie beurteilst du die Rahmenbedingungen?

Unterkunft: 1,36

Verpflegung: 1,18

Organisation: 1,09

  • „Mehr Infos/Details zum Ablauf im Vorfeld des Kurses hätte ich gut gefunden. Richtige Uhrzeit des Kursendes (Fr.) wäre wichtig, da ich nach diesen Zügen suche (12:00 statt 14:00)“ (Hanna)
  • „Es ist gut, zu einer bekannten Unterkunft zu kommen schön geräumig in der Natur gelegen.“
  • „alles perfekt organisiert“ (Anne Marie)
  • „wie immer alles durchweg perfekt!“ (Anna)
  • „Schlafsack & co. Könnten aus der Ausschreibung (Packliste) genommen werden, jetzt wo es Betten gibt!“ (Franziska)

 

Wie hoch war der Nutzen der Fortbildung für dich persönlich und für deine pädagogische Arbeit:

Persönlich: 1,27

Pädagogisch: 1,09

  • „gigantisch“
  • „alles neuerfahrene kann ich mitnehmen und umsetzen. Projektplanung kann beginnen J“ (Anna)
  • „Viele Infos für mein Projekt, rechtliche Fragen geklärt“ (Anne Marie)
  • „viele praktische Dinge wie z.B. Kugelbahn/Hängematte, zum Umsetzen in der eigenen Arbeit.“ (Elena)
  • „Da ich noch nicht pädagogisch Arbeite kann ich den Nutzen noch nicht einschätzen“ (Hanna)

 

Besonders wichtig für mich … warum?

  • „Erlebnispädagogische Einrichtungen/ Arbeitsstellen / Bereiche kenne zu lernen.“ (Hanna)
  • „Pausen, Zeit für sich zwischendurch zum ‚verdauen‘.“
  • „genauere Info’s zur Umsetzung des Projekts / praktische Übungen Aktionen“ (Elena)
  • „persönlicher  Eindruck, hätte ich mich unwohl gefühlt wärs für mich nicht weitergegangen.“ (Mike)
  • „alles“ “ (Stephan)
  • „das meine offenen Fragen geklärt wurden“ (Anne Marie)
  • „die rechtlichen Fragen bzgl. Des Projekts zu klären, um Sicherhit zu gewährleisten.“
  • „mit einem sehr guten Gefühl => freue mich auf mein Projekt“ (Anna)
  • „die gesamte Gruppe“
  • „Klarheit in mein Projekt zu bekommen – Voll erfüllt!“ (Maria)
  • „Einblicke in mögl. Projekte zu bekommen -> was man alles bedenken muss.“ (Ann-Kathrin)
  • „erschöpft aber positiv“
  • „Unklarheiten bzgl. Best. offener Punkte zum Projekt zu klären, neue Ideen zu Sammeln & bisherigen Plan zu ‚sortieren‘!“(Franziska)

 

Mit welchem Gefühl fährst du nach Hause?

  • „Voller Motivation weiter zu feilen & zu planen“ (Franziska)
  • „erschöpft aber positiv“ (Ann-Kathrin)
  • „Positiv gestimmt, Erwartungen wurden voll erfüllt! (Maria)
  • „positiv“
  • „mit einem sehr guten Gefühl -> Freue mich auf mein Projekt“ (Anna)
  • „mit sehr gutem  Gefühl, mit vielen neuen tollen Ideen“ (Anne Marie)
  • „Super“ “ (Stephan)
  • „absolut positiv und ausgelastet“ (Mike)
  • „sehr gut !!! vieles mitgenommen für mich selbst!“ (Elena)
  • „Müde, aber zufrieden“
  • „Gemischt: Mehr Wissen aber mehr Zweifel“ (Hanna)

 

Wie bin ich zur KAP-Ausbildung EP gekommen?

  • „Internetsuche über Ep-Bundesverband“ (Hanna)
  • „Internet Suche“
  • „Über unseren Heilpädagogen im Haus, selbst auch EP bei KAP gemacht!“ (Elena)
  • „Internet“
  • „Internet“ (Mike)
  • „über Bekannte“ (Anne Marie)
  • „Internet“ (Stephan)
  • „Internet“ (Anna)
  • „Wie schon in den vorherigen Kursen erwähnt :-) Vor 10 Jahren, als ich meine Facharbeit über kooperative Abenteuer geschrieben habe!“ (Maria)
  • „Kollegen“ (Ann-Kathrin)
  • „Kollegin / Bekannte due schon bei KAP ihre Ausbildung gemacht hat!“ (Franziska)

 

Sonstige Anmerkung

  • „Macht weiter so" (Franziska)
  • „Es gab wenig freie Zeit, um die Berichte mal ausführlich anzuschauen / Top Kurs! Danke Andi!“ (Ann-Kathrin)
  • „Bin gespannt auf die nächsten Kurse :-)“ (Anna)
  • „Die Seminare bei Kap machen einfach immer wieder super viel Spaß und man lernt so viele interessante neue Dinge kennen“ (Anne Marie)
  • „Hätte mir vor der Wahl dieses Kurses bessere Beratung gewünscht: Ich finde diesen Kurs als 1. Kurs in der Ausbildung nicht sinnvoll“ (Hanna)

< zurück

Über uns

19.07.19 - Fachakademie für Heilpädagogik im KAP-Institut

Studierende besuchen eine Kajak- und Kanu-Fortbildung

09.07.19 - Drei Zelte beim Brauereifest

Winkler Bräu in Lengenfeld feiert sein Brauereifest mit Flexzelten