seit 1994

Kanu & Floß 2013

Von Montag, 08. bis Freitag 12.07.2013 fand erneut der Lehrgang „Kanu und Floß“ statt. Der Wahlkurs der Ausbildung Erlebnispädagogik liegt seit Jahren in den bewährten Händen von Markus Schleinkofer. Auch in diesem Jahr erhielt der Kurs von den 14 Teilnehmern in den Feedbackbögen beste Bewertungen.

Der Kurs hinterließ bei den Teilnehmer einen sehr guten Gesamteindruck, der im Schnitt mit 1,2 bewertet wurde. Auch die Qualität der Fortbildung sowie die Kompetenz des Referenten schnitt mit 1,2 bzw. 1,1 im sehr guten Bereich ab.

Bemerkungen:

  • „Sehr gute Gruppe, Unterkunft gut, top Anleitung“ (Erik)
  • „Begrüßung, Tag der Anreise könnte besser werden, zumindest für KAP-Neuling“ (Nadine)
  • „Super viel gelernt und neue Eindrücke gewonnen“ (Kerstin)
  • „Gute Mischung aus Theorie und Praxis, gut umsetzbar in der Praxis“ (Catharina)
  •  „Markus brachte die Inhalte zu jedem Zeitpunkt klar verständlich rüber und vermittelte unter den Teilnehmern viel Sicherheit und Selbstsicherheit“ (Michael)
  • „Die Begeisterung des Referenten am Medium Kanu ist höchstgradig ansteckend J“  (Frederick)
  • „Überragend (pädagogische, rechtlich, fachlich)!!!“ (Wolfgang)
  • „Enormes Fachwissen mit Spaß und Freude von Markus vermittelt“ (Matthias)
  • „Es wird einiges vorausgesetzt, was sich sehr schwierig gestaltet, wenn man das erste Mal in einem Kanu sitzt oder sonst nur zum Spaß gefahren ist“ (Nadine)
  • „Sehr motivierend und absolut professionell, der Lehrgang hat sehr viel Spaß gemacht“ (Catharina)
  • „Gut vermittelt, durch die eigene Begeisterung“ (Kerstin)

 

 

Auch der äußere Rahmen wurde im Schnitt mit 1,1 bewertet. Hier schnitten in den Unterpunkten die Verpflegung sowie die Unterkunft jeweils mit 1,1 ab, die Organisation wurde mit der Traumnote 1,0 bewertet.

Bemerkungen:

  • „Das Essen war top! Besonders das Räuchern der Forellen hat mir sehr gut gefallen. Alles war perfekt organisiert.“ (Catherina)
  • „Die Verpflegung war durch Damaris sehr liebevoll gestaltet und wir wurden von Montag bis Freitag rund um gut versorgt. Bitte noch mal ein Dank an Damaris.“ (Michael)
  • „Campingplatz Nittenau (der letzte): schön gelegen, unfreundliches Personal (Platzwart, Reinigungskräfte)“ (Wolfgang)
  • „Tolle Campingplätze und einen großen Dank an Damaris für den tollen Empfang nach den Touren“ (Matthias)

 

 

Die Erwartungen aller Teilnehmer konnten erfüllt werden, 6 gaben sogar an, dass ihre Erwartungen übertroffen wurden.

Bemerkungen:

  • „Motiviert mich zum Weitermachen, bzw. weitere Lehrgänge vom KAP zu absolvieren“ (Catharina)
  • „Wie in jeder FoBi wurden die Inhalte, Übungen und Theorie + Warming-Up-Spiele  mit viel Herz vermittelt. Man merkt den KAP-Mitarbeitern ihre Leidenschaft an und wird von A-Z an die Teilnehmer weitertransportiert! Vielen Dank!“ (Michael)

 

Der Nutzen für die pädagogische Arbeit, sowie für den persönlichen Bereich wurde jeweils mit 1,1 bewertet.

Bemerkungen:

  • „Leider ist Anschaffung und Organisation erschwert. Transport und weitere Person à bei externem Kanuverleih sind die Mietpreise so hoch“ (Wolfgang)
  • „Super wichtig, neue Erkenntnisse über sich und Teamarbeit zu gewinnen“ (Nadine)
  • „Ich werde vieles schnell umsetzen“ (Frederick)
  • „Durch das neu Gelernte kann ich wieder neue Ideen in der Arbeit vorbringen und durchführen“ (Kerstin)
  • „Sehr gut, eigene Grenzen sowie Wassergewalten einschätzen zu lernen“ (Matthias)

 

 

Offene Items

Besonders wichtig war für mich:

  • „Floßbau à Kanus kann man kaufen, Floß muss man bauen“ (Matthias)
  • „Paddeltechnik, Umgang mit Gefahren, Spaß mit der Gruppe“ (Jonathan)
  • „Technik erlernt, Sicherheit bekommen, Durchführbarkeit mit Jugendlichen“ (Markus)
  • „Bergetechnik“ (Alex)
  • „Die Kanutechniken zu erlernen, um sie dann auch weitervermitteln zu können“ (Kerstin)
  • „Dass es praxisorientiert und gut umsetzbar“ (Catharina)
  • „Spiele und Routine rund ums Kanu“ (Michael)
  • „Teamarbeit, Teamführung, Vertrauen, Spaß“ (Nadine)
  • „Ideen zur Auflockerung während langer Fahrten“ (Jasmin)

 

Verwirklichung von erlebten Programmpunkten in der Arbeit:

  • „Ich möchte alles umsetzen.“ (Matthias)
  • „Die Spiele sind sofort umsetzbar für Teamübungen in einer Gruppe. Für Kanutouren mit dem Klientel bräuchte ich noch etwas mehr Sicherheit, um die Techniken selbst gut vermitteln zu können.“
  • „Kanufahren muss bzw. werde ich für mich erst noch verfeinern, damit ich mehr Sicherheit habe, bevor ich es in der Arbeit anwende.“ (Kerstin)
  • „Ja, ich nehme viele neue Ideen mit.“ (Catharina)
  • „Statt nur doof, stupide den Fluss runter zu paddeln, viele Aktionen und Spaßpunkte setzen zu können“ (Frederick)
  • „Ja, ich fühle mich sicher genug. Kleines Hindernis, die Organisation (Leiten).“ (Wolfgang)

 

Mit welchem Gefühl fährst du nach Hause?

  • „Für mich und meine Arbeit viele neue Impulse bekommen zu haben!“ (Jonathan)
  • „Viel gelernt, gesehen und gemacht. Hat sehr viel Spaß gemacht.“
  • „Mit viel Motivation das Gelernte zu üben und baldmöglichst in die Arbeit einzubauen“ (Kerstin)
  • „Traurig, dass die Tage schon vorbei sind. Freue mich aber auf die Umsetzung der neu erworbenen Kenntnisse.“ (Catharina)
  • „Zu 100 % mit Wissen gefüllt, welches ich jederzeit an Kollegen übertragen könnte und so wie Markus Teilnehmer begeistern könnte“ (Michael)
  • „Begeistert! Enttäuscht, dass die Woche schon vorüber ist.“ (Frederick)
  • „Supermegahyper zufrieden, ausgeglichen, befriedigt“ (Nadine)

 

Was wünscht du dir für den nächsten Lehrgang?

  • „Gleiche Qualität“ (Matthias)
  • „Ich lass mich überraschen J“ (Jonathan)
  • „Genau dieses Niveau“ (Alex)
  • „Viele gute Ideen für Projekte, die bei den Kids gut ankommen. à Abschlusskurs“
  • „Dass er genauso schön und lustig wird wie dieser.“ (Catharina)
  • „Es bleiben keine Wünsche offen, bei euch ist’s immer schön“ (Michael)
  • „Außer, dass einem das Ankommen erleichtert wird, soll alles so bleiben!“ (Nadine)
  • „Keine -> evtl. anderen Campingplatz, da wohl schon häufiger Probleme mit dem Platzwart“ (Wolfgang)

 

Sonstige Anmerkungen:

  • „Forelle (geräuchert) war spitze J“ (Jonathan)
  • „Vielen Dank an das ganze KAP-Team“ (Matthias)
  • „Es war wieder mal echt super. Schade, dass die Ausbildung für mich bald zu Ende ist.“ (Kerstin)
  • „Vielen Dank für diese tollen Tage, es hat unglaublich viel Spaß gemacht.“ (Catharina)
  • „Dieser Kurs war einfach „die perfekte Welle, die perfekte Woche, hat mich begeistert davongetragen“ J„ (Wolfgang)