seit 1994

Segeln & Meer

 

Warum ausgerechnet Segeln als Baustein der Ausbildung zum Erlebnispädagogen?

 

Der Reiz dieser Seminarform liegt sowohl in den charakteristischen Anforderungen an die Zusammenarbeit, die auf einem Segelschiff auftreten, als auch in der Tatsache, dass alle Teilnehmer im wahrsten Sinne des Wortes „in einem Boot sitzen“.

 

In keinem anderen Medium der Erlebnispädagogik sind die Gruppenprozesse so intensiv, arbeitet man so eng zusammen, ist die eigene Rollenfindung im Team so wichtig. Aus diesem Grunde ist dieser Kurs auch und gerade für Nichtsegler geeignet. Neueinsteiger in diese Natursportart erfahren hautnah die Situation eines Teilnehmers, der sich sowohl auf die Technik als auch die Gruppe neu einlassen muss.

 

Segeln stellt ungewöhnlich hohe Anforderungen an eine Gruppe. Damit das Schiff überhaupt ablegen kann, damit Manöver gelingen und man sich in irgendeiner Form gezielt fortbewegen kann, ist ein Hand-in-Hand Arbeiten absolut unerlässlich. Erfolg oder Misserfolg wird hier unmittelbar sicht- und spürbar. Jedes einzelne Gruppenmitglied muss sich der gerade herrschenden Situation stellen und sich damit auseinandersetzen – ein Ausweichen, aus-dem-Weg-gehen oder Vermeidungsverhalten (so wie häufig im Alltag) ist nicht möglich.

Im pädagogischen Bereich können so, neben technischen Informationen, kommunikative und soziale Fähigkeiten der Teilnehmer sowie Stärken und Ressourcen jedes einzelnen gefördert werden, Grenzerfahrungen ermöglicht werden (sowohl psychisch als auch physisch)

 

Die Theorieinputs zu den Themen Kommunikation und Gruppendynamik sind auf diese Situation zugeschnitten. Zum Seminarkonzept gehören Teamaufgaben und ausführliche Reflexionseinheiten mit unterschiedlichen Techniken. Basiswissen der Segelschiffsführung ist selbstverständlicher Bestandteil des Kurses.

 

 

Inhalte:

Technisch-instrumentelle Inhalte

  • Einführung in die Technik des Segelns
  • Basiswissen der Segelschiffsführung
  • Navigation: Umgang mit Karte und Kompass, Kreuzpeilung, GPS, Umgang mit Seekarten, usw.
  • Sicherheit an Bord
  • Manöver unter Segeln und Riemen (z.B. Mann-über-Bord-Manöver, usw.)
  • Knotenkunde
  • Wetterkunde
  • Theorieeinheiten

 

Pädagogische Inhalte:

  • Spezifische Vorteile und Chancen des Mediums „Segeln“ in der pädagogischen Arbeit
  • Planung eines Segeltörns: Auswahl des Reviers, Dauer, Routenplanung, Proviant, etc.
  • Segeln im Bereich Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Segeln mit verhaltensauffälligen, dissozialen Jugendlichen): welche Schwierigkeiten sind zu erwarten, wie gehe ich damit um, wie schaffe ich positive Entwicklungsräume, usw.
  • Biwak am Schiff
  • Reflexionseinheiten
  • Beispiele für pädagogische Maßnahmen auf Segelschiffen, Kommunikation, Gestaltung von Abläufen auf dem Segelschiff
  • Selbsterfahrung
  • Initiativspiele, Kooperations- und Teamaufgaben

Segelrevier 2019

Katamaran-Segeln um die Ägadischen Inseln

 

Eine Woche lang mit einem Katamaran im Segelrevier rund um Sizilien und die Ägadischen Inseln unterwegs sein bedeutet: strahlend blaues, kristallklares Wasser, herrliche Buchten – das Mittelmeer wie auf der Postkarte. Von Seeseite kommend erreichen wir Buchten, die oft nur mit dem Schiff besucht werden können.

Unser Schiff ist ein Hochsee-Katamaran (Lagoon 380), der Platz für 8 Personen bietet.

 

In diesem Jahr sind wir unterwegs im Segelrevier Sizilien und der Ägadischen Inseln (Isole Egadi, Marettimo, Levanzo, Favignana). Start unserer Segelwoche ist der Ort Marsala an der Westküste Siziliens.

Von dort aus starten wir unseren Segeltörn. Übernachtet wird direkt auf dem Katamaran. Geankert wird, je nach zurückgelegter Strecke und Interesse der Teilnehmer, in verschiedenen Buchten, Häfen, Marinas, usw.

Die Gegend ist bekannt wegen ihrer einzigartigen Unterwasserwelt und gilt als einer der schönsten Schnorchel-Plätze im größten Meeresschutzgebiet des Mittelmeers. Gebirgige Strukturen der Inseln bieten auch spannende Wanderungen, sowie kulturelle Besonderheiten (prähistorische Felszeichnungen, usw.).

 

Für nähere Informationen kontaktieren Sie uns bitte persönlich per Email (info@kap-outdoor.de )oder telefonisch (09404 - 969 326).