seit 1994

06.07.18 – „Kanufahren ist auch schön“

;-) Feedback Lehrgang Höhle – trotzdem schloss der Kurs mit 1,16 ab!

Besser spät als nie: wir haben vergessen unser Feedback zum Höhlenkurs zu veröffentlichen, entschuldigt bitte!

 

Von Montag, 14. Mai bis Freitag, 18. Mai fand unser Basiskurs „Höhle“ der Ausbildung Erlebnispädagogik statt. Insgesamt 8 Teilnehmer fanden sich auf dem Kastlhof in Essing ein.

Als Referenten standen Christina Dietlmeier und Andreas Langer auf dem Programm, die durch unsere Assistentin / Praktikantin Carina unterstützt wurden. Herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmal an unsere Gastreferentin Sabrina Huber von der Karstgruppe Mühlbach für die tollen Einblicke in die Geschichte und Entwicklung der Mühlbachquellhöhle, das Höhlentauchen und grundsätzliche Informationen zur Forschung.

Insgesamt drei verschiedene Höhlen standen auf dem Programm. Das Niveau der Befahrungen und die Herausforderung für die Teilnehmer stieg stetig an. Auf dem Programm standen neben den verschiedenen Höhlenbefahrungen, dem eigenständigen Erkunden der Höhle und dem Anleiten der eigenen Gruppe in der Höhle auch Grundzüge der Einseiltechnik, passende Warming-Up-Aufgaben, Kooperationsaufgaben bis hin zur Erstellung von Sicherheits- und Notfallkonzepten. Auch Müll und Unrat wurde aus den befahrenen Höhlen entfernt…

 

Herzlichen Glückwunsch an Andi und Marcel, die mit diesem Kurs die Ausbildung Erlebnispädagogik abgeschlossen haben! Wir wünschen euch alles Gute für eure weitere Zukunft und viele tolle EP-Projekte mit euren Jugendlichen!

 

Am Ende des Kurses erhielten die Teilnehmer wie gewohnt einen Feedbackbogen, der nach Schulnotensystem auszufüllen ist:

 

 

Gesamtdurchschnitt Abschlusskurs: 1,16

 

Mein Gesamteindruck von der Fortbildung war…

Im Schnitt: 1,0

Anmerkungen:

  • Cyril: super Inhalte, viele Eindrücke und Erfahrungen
  • Marcel: sehr positiv à viele Höhlen, viele Eindrücke
  • Holger: „KANUFAHREN IST AUCH SCHÖN J “
  • Felix: Top!

 

Inwieweit entsprachen die Lehrgangsinhalte der Ausschreibung und deinen Erwartungen:

Im Schnitt: 1,125

  • Ausschreibung: 1,125
  • Erwartungen: 1,125

Anmerkungen:

  • Cyril: gemäß Ausschreibung hätte ich noch etwas mehr Praxis in Bezug auf Rettung erwartet
  • Marcel: Erwartungen erfüllt

 

Wie beurteilst du das Konzept und die Qualität der Ausbildung

Im Schnitt: 1,0

  • Ausschreibung: 1,0
  • Erwartungen: 1,0

Anmerkungen:

  • Marcel: Konzept: kontinuierliche Steigerung war genau richtig; Qualität: fachliche Kompetenz war sehr gut
  • Andi: Christina war top!
  • Holger: Fast! DER BESTE KURS BISHER ! :-)

 

Inwieweit hatte ich als Teilnehmer die Möglichkeit, an den Kursinhalten beteiligt zu werden bzw. die Kursinhalte mitzugestalten:

Im Schnitt:1,375

  • Beteiligung: 1,375
  • Mitgestaltung: 1,375

Anmerkungen:

  • Cyril: Stimmungsbild der Gruppe wurde immer wieder abgefragt mit Auswahlmöglichkeit
  • Marcel: „3“ ist nicht negativ à da klare Strukturen ein Gefühl der Sicherheit vermitteln à war wichtig!
  • Andi: es wurde immer gefragt bzw. abgestimmt

 

Wie beurteilst du die Kompetenz der Ausbilder:

Im Schnitt: 1,0

  • Fachlich: 1,0
  • Persönlich: 1,0

Anmerkungen:

  • Mike: Wie gewohnt, ohne Einschränkung super!
  • Marcel: Sehr gut!
  • Felix: Christina ist immer kompetent und organisiert. Super!

 

Wie sicher hast du dich während der Lehrgänge gefühlt:

Im Schnitt: 1,0

  • Physische Sicherheit: 1,0
  • Psychische Sicherheit: 1,0

Anmerkungen:

  • Harald: hoch kompetent und sehr herzlich!
  • Felix: Es war in jeder Situation abgesichert und potentielle Hilfe verfügbar

 

Wie gut hast du dich während der Lehrgänge begleitet und beraten gefühlt:

Im Schnitt: 1,0       

Anmerkungen:

  • Marcel: Nachfragen wurden alle super beantwortet

 

Wie beurteilst du die Rahmenbedingungen:

Im Schnitt: 1,6

  • Unterkunft: 2,44
  • Verpflegung: 1,375
  • Organisation: 1,0

Anmerkungen:

  • Cyril: Unterkunft passt von der Lage, finde den Campingplatz aber ansonsten echt alt und siffig, v.a. Sanitärbereich
  • Marcel: „3“ à Duschen / Toiletten

 

Wie hoch war der Nutzen der Fortbildung für dich Persönlich und für deine Pädagogische Arbeit:

Im Schnitt: 1,35

  • Persönlich: 1,0
  • Pädagogisch: 1,71

Anmerkungen:

  • Cyril: noch nicht klar wie, bringt aber neue Anreize
  • Marcel: ich konnte Grenzerfahrungen machen; päd. schwer umzusetzen weil Sachsen-Anhalt wenig Höhlen hat
  • Felix: muss erst Höhlen bei mir finden

 

Besonders wichtig war für mich… warum?

  • Cyril: viel Praxis und selber viel erleben
  • Mike: neue Erfahrungen sammeln / Horizont erweitern
  • Marcel: Sicherheitsregeln lernen / Sicherheit gewinnen
  • Harald: Mich jederzeit sicher zu fühlen!
  • Andi: Grenzerfahrung und Kanufahren ist auch schön :-)
  • Holger: Sicherheit im Medium Höhle
  • Steffi: die eigenen Grenzen erfahren à wie weit kann ich gehen, wozu bin ich, auch rein körperlich, in der Lage
  • Felix: Das Feld Höhle kennenlernen

 

Mit welchem Gefühl gehst du nach Hause?

  • Cyril: viele Inhalte, die erst noch verarbeitet werden müssen
  • Mike: Super relaxt, total ausgeglichen
  • Marcel: mit einem sehr guten
  • Harald: persönlich bereichert
  • Andi: stolz es geschafft zu haben
  • Holger: 2 Daumen hoch
  • Steffi: euphorisiert, aber auch nachdenklich
  • Felix: super Gefühl, viel Input zu verarbeiten

 

Wie bin ich zur KAP-Ausbildung Erlebnispädagogik gekommen?

  • Cyril: nur Module aufgrund von Interesse, keine komplette Ausbildung bei KAP vorgesehen, da bereits abgeschlossene EP beQ Ausbildung
  • Mike: Internet
  • Marcel: Meine Chefin hat diese Ausbildung empfohlen
  • Andi: Internet
  • Steffi: Empfehlung von Kollegin
  • Felix: über ehemalige Praktikantin

 

Sonstige Anmerkungen:

  • Andi: Super alles gut. Gruppe sowie Leiter / Ausbildung

< zurück

Ausbildung Erlebnispädagogik

19.07.18 - ja wo sind sie denn?! :-)

Eigentlich war das Bällebad für die Siemens-Kinder gedacht, nicht für unsere Mitarbeiter :-)

06.07.18 – „Kanufahren ist auch schön“

;-) Feedback Lehrgang Höhle – trotzdem schloss der Kurs mit 1,16 ab!