seit 1994

Anleitung zur Praxis

Am Ende der Ausbildung Erlebnispädagogik steht dein eigenes Projekt. Hier bekommst du die Möglichkeit, das erlernte Wissen in deinem beruflichen Arbeitsbereich zu erproben.

Als Vorbereitung für das eigene Projekt ist der Lehrgang "Anleitung zur Praxis" zu sehen - im Vorgrund dieses Lehrgangs stehen die Planung und Vorbereitung deines Abschlussprojekts.

 

In Absprache mit den Referenten wählst du sowohl den teilnehmenden Personenkreis als auch das Programm deines erlebnispädagogischen Projektes selbst. Konkret heißt das, du entwickelst für deine Einrichtung ein erlebnispädagogisches Konzept und übernimmst bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung selbst die Leitung.

 

Im Lehrgang "Anleitung zur Praxis" bekommst du wichtige Schlüsselkompetenzen für die Projektplanung, erfährst rechtliche Grundlagen und Hinweise, die für die Durchführung eines eigenen Projektes von größter Bedeutung sind.

 

Der Lehrgang sollte am Ende der Ausbildung stehen, da hier bereits grundsätzliche Ideen zum eigenen Projekt bestehen sollten.

 

 

Inhalte im Detail

  • der Weg zum erlebnispädagogischen Projekt: Programmplanung und -durchführung
  • Kriterien Projekt, Dokumentation und Präsentation
  • Tipps und Tricks zum Verfassen der Dokumentation
  • Rechtsfragen der Erlebnispädagogik
  • Vorstellung verschiedener Projekte
  • Individuelle Beratung zum eigenen Projekt
  • Kooperative Abenteuerspiele, Problemlöseaufgaben und Initiativspiele
  • Thematisches, kulinarisches Erlebnisessen
  • Projektarbeit: Aufbau einer gigantischen Kugelbahn

 

 

- Feedback Anleitung zur Praxis 2016

- Feedback Anleitung zur Praxis 2015

- Feedback Anleitung zur Praxis 2014

- Feedback Anleitung zur Praxis 2013

- Feedback Anleitung zur Praxis 2012

- Feedback Anleitung zur Praxis 2011

- Feedback Anleitung zur Praxis 2010 / 1

- Feedback Anleitung zur Praxis 2010 / 2