seit 1994

Waldkindergarten erhält Jägerstand

In Zusammenarbeit mit dem Walderlebniszentrum Regensburg in Sinzing baute das KAP-Institut im Rahmen eines Teamtrainings verschiedene Hochsitze / Drückerstände.

 

Einer dieser Stände wurde nun dem Waldkindergarten in Pielenhofen geschenkt. Die Kinder dort freuten sich über die tolle Möglichkeit zum Klettern und über die schöne Aussicht von dort oben.

 

Folgender Text war in der wöchentlichen Kindergartenzeitung zu lesen:

 

"Wurzelstock-Platz: Noch ein Highlight in dieser Woche: Am Donnerstag bekamen wir vom KAP Institut aus Undorf einen Jäger-Hochsitz geschenkt. Die Holzgerüste kommen ursprünglich aus dem Walderlebniszentrum.
Andreas Lange kam mit drei weiteren Mitarbeitern und zusammen bauten wir den Turm am ehemaligen Moosstein-Platz auf. Die Kinder waren begeistert und freuten sich riesig über die neue Klettermöglichkeit und den tollen Ausblick von dort oben.
Vielen Dank nochmal an das KAP Institut und an die netten Mitarbeiter, die sich viel Mühe mit dem Liefern und dem Aufbau gemacht haben."

 

 

22.01.11 - "Augenblicke schenken"

Das KAP-Institut und Schüler des Gymnasiums Parsberg spenden für rumänische Kinder

 

Im Zuge der alljährlich in der Vorweihnachtszeit stattfindenden Hilfsaktionen und Spendenaufrufe wurde am Gymnasium Parsberg in diesem Jahr die Aktion "Augenblicke schenken" ins Leben gerufen, die 2010 einem sogenannten "Zigeunerdorf" in der Nähe von Sibiu/Hermannstadt zugute kommt. 

 

 

Organisiert wurde die vom KAP-Institut Undorf unterstützte Sammelaktion durch engagierte Schülerinnen und Schüler der diesjährigen Q11. Der Spendenaufruf richtete sich an die Jahrgangsstufen fünf bis zehn, in denen Päckchen für Mädchen beziehungsweise Jungen im Alter von zwei bis zwölf Jahren (gestaffelt in drei Alterskategorien) mit Spielsachen, Schreibwaren, Handschuhen usw. befüllt wurden. Zusätzlich dazu legten die Schülerinnen und Schüler Fotos von sich mit in die Kartons. So können die beschenkten Kinder sehen, von wem die Pakete geschickt wurden.




Die Teilnehmer der Päckchenaktion vom Gymnasium Parsberg



Collage mit Impressionen aus Rumänien (zum Vergrößern anklicken)


Die Freude bei allen Beteiligten war groß, da trotz der kurzen Vorlaufzeit eine beachtliche Menge an Geschenken gesammelt wurde. Die Päckchen werden nun Anfang Januar direkt vor Ort abgeliefert und persönlich an die Kinder übergeben, die in ihrem Heimatdorf in ärmsten Verhältnissen aufwachsen. Die Intention der Aktion besteht darin, den Ärmsten unter den Armen mit liebevoll gepackten Präsenten Augenblicke der Freude zu bescheren.

"Augenblicke schenken" soll in den kommenden Jahren am Gymnasium Parsberg als feste Aktion etabliert werden, wobei jedes Jahr ein anderes Projekt unterstützt wird. So ist angedacht, im Jahr 2011 eventuell innerhalb Deutschlands Hilfe zu leisten.

 


22.01.10 - Haiti - Die Hilfen kommen an!

Das KAP-Institut spendet für die Erdbebenopfer in Haiti in Zusammenarbeit mit der Firma Salewa Zelte, Schlafsäcke und Ausrüstungsgegenstände im Wert von 10.000 Euro. 

Die großräumigen Zelte bieten Platz für sechs Personen und können so ganzen Familien ein vorübergehendes neues Zuhause geben. Bereits Anfang nächster Woche werden die Materialien vor Ort in Haiti zur Verfügung stehen. Der KAP-Mitarbeiter, Krankenpfleger und angehende Arzt Petr Zemlicka fliegt am morgigen Samstag, den 23.01.10 nach Port-au-Prince und beginnt im dortigen Krankenhaus, die verletzten Menschen zu versorgen. 

Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei Markus Vogl / Salewa.

Peter Alberter

Geschäftsführer